Dienstag, 25 Juli 2017

Die Atlantische Lebensschule beschäftigt sich mit dem Leben, SEIN und Fühlen aller Wesen. Aus dem Fühlen heruaus und aus der eigenen Wahrnehmung versuchen wir abzuleiten, welche Lebensprinzipien gesund und richtig sind.

Lebenserfahrungen werden geteilt, eigene Erkenntnisse angesprochen. Durch das Öffnen einiger, die sich in einer Lebensschule zusammenschließen öffnet sich uns eine ursprüngliche natürliche Wahrheit. Jeder Einzelne Teilnehmer erhält in seinem eigenen Inneren einen Zugang zu diesem Wissen.

Warum heilt wunderschöne harmonische Musik und Lieder unsere Seele? Weil der harmonische Klang der natürliche SEINS-Zustand eines jeden Menschen ist. Dennoch hat jeder Mensch seine eigene Melodie, seine eingene Chemie. Ebenso wie der Klang unser SEIN harmonisch einstellt, kann man den eigenen Körper/Geist in Harmonie bringen. Diese Harmonie gilt es erneut herzustellen und im Einklang mit allem in Liebe zu sein.

In einer Atlantischen Lebensschule ist es üblich Fragen und Erfahrungen mit zu bringen. Durch kunt tun der eigenen Erfahrungen, Gefühle und Begebenheiten (IMPULSGEBUNG) kann das göttliche Licht erscheinen und die Wahheit zur Erkenntnis wandeln.

Jegliches natürliches gesundes SEIN wird das eigene Leben bereichern, erfüllen, erfreuen und glücklich werden lassen. Das schwelgen in lebensbejahenden Erfahrungen und Gefühlen wird das eigene Herz öffnen und das eigene Licht erwachen lassen.

Es gilt daher jederzeit harmonisch einzuwirken und achtsam mit den Öffnungen umzugehen, positives SEIN unterstützt jeden in der Gruppe und heilt die Wunden. Es kann hilfreich sein positive Erfahrungen und Erkenntnisse zu teilen, als auch die Wortwahl und Art zu überprüfen, weil auch die Emotionen und Felder in der Gruppe hin und her bewegt werden.

Aufgrund der Energetischen Prinzipien der Gruppenkommunkation, folgen die Energien der Achtsamkeit. Wenn alle Zuhöhrer sich auf einen Redner konzentrieren, erhält dieser enorme Energie und göttliche Weisheit. Eine positive Gruppenenergie lässt sich herstellen wenn der Redner selber die Energie wieder an die Gruppe zurückfließen lässt (Blickkontakt) und nur weiter spricht, wenn er die volle Aufmerksamkeit der Gruppe hat (ENERGIE) und den inneren Impuls hat etwas kund zu tun (Anbindung Energiefluss).

Bricht der Energieimpuls ab, entsteht er meistens bei einer anderen Person, die etwas beizusteuern hat, somit wechselt das REDEN in natürlicher Art und WEISE. Aufmerksam und wach zu bleiben, seine eigenen Fragen im Geist zu halten und jegliches GESAGTE für sich selber nach innen zu reflektieren, erhöhen die eigene Energie und lassen uns selber im Fluss bleiben.

Gesprächsimpulse werden von allen Teilnehmern wahrgenommen. Sprecher ist der mit der dringlichsten Frage (hohe Energiedichte) oder mit dem Thema welches in der natürlichen göttlichen Fügung erwählt wurde um ein Gruppenthema - eine größere Erkenntnis wahrhaftig werden zu lassen.

Es wird kultiviert davon Abstand zu nehmen negative Dinge kund zu tun oder zu sprechen um nutzloses zu sagen oder sich hervorzuheben. Wer aufrichtig der Botschaft durch alle Teilnehmer lauschen lernt, verbunden bleibt, wird am Ende des Abends alle FRAGEN im GEISTE beantwortet finden und alle Erkenntnisse mit nach Hause nehmen.

Erhält man allerdings einen Impuls zu sprechen, wird empfohlen das Wort zu erheben und das beizusteuern, was gesat werden will. Aufgrund der Neuheit der Kommunkation ist es erforderlich diese Art und Weise erst zu kultivieren und achtsam zu praktizieren.

Fragen können einen neuen Impuls auslösen und können von Vorteil sein. Dieses Spiel der Fragen, Impulse, Antworten und Erfahrungen sollte wenige Themen, dafür ausführliche Hinterfragung beinhalten.

Durch HInterfragen können ganze Themenbereiche geklärt und aufgelöst werden. Nicht alle Fragen können an einem Abend geklärt werden, noch wären sie natürlicherweise an der Reihe, wenn sie nicht erscheinen wollen. Manchmal bedarf es Zeit wahrhaftig zu verstehen.

Jeder Teilnehmer geht mit seinen ERkenntnissen wieder nach Hause. ERkenntnisse selber werden nicht besprochen, da diese jederzeit individuell sind. Der Fokus liegt auf Erfahrungen, Gefühlen, sich öffnen und selber heilen.

Die Lebensschule dient der Bereciherung der Lebensvielfalt, als auch Impulsgebung das Leben zu genießen und tief zu erfahren. Es werden 2 Stunden eingeräumt unabhängig von der Teilnehmerzahl.

Sollten Lebenserfahrungen oder Impulse fehlen, oder zu Beginn eine Gruppe in der Aufbauphase ein sich einlassen üben, ist es hilfreich grundsätzliche Lebensbereichernde Themen zu wählen.

Es kann hilfreich sein einen Hohepriester oder Atlanter aufgrund der Energieerhöhung in der Gruppe anwesend zu haben, Impulse können dann vermehrt geschehen. Es ist hilfreich Atlantische Felder für eine Atlantische Lebensschule zu errichten, kostenfreie Felder weren von jedem Hohepriester bereitwillig installiert.

Atlantische Lebensschulen dienen der Lebensbereicherung, Entwicklung eines jeden Einzelnen, erhöhen das Energielevel und dienen als Energietankstelle, aber auch Bewusstseinserweiterung.

Altantische Lebensschulen können von jeglichem Interessierten ins Leben gerufen werden und benötigen keine STruktur. Der natürliche Fluss stellt sich besser her, wenn das Energielevel hoch ist, welches steigend durch positives Reden und sich öffnen geschehen kann. Energiefelder können unterstützend wirken, als auch Atlantische Energien, Tempel und Schriften.

Die Lebensschule ändern die Inneren Reflektionen und Energien, verbessern somit die äußere Situation und Erfahrungen und führen zu mehr Energie und Wohlbefinden und somit Gesundheit. Weg zu einem besseren Leben können aufgezeigt werden, als auch das finden eigerner Handlungsweisen.

Das poisitive Lebensbejahende Reden und Reflektieren wird geübt und praktiziert. Eine Gruppe von Menschen öffnet sich füreinander und findet auf tieferer Ebene zueinander. Dies kann alle bereichern.

Lebensschulen, schulen das Leben selbst. Natürliche wahrhaftige Erfahrungen und Erkenntnisse, philosophische Lebensbetrachtung, Lebensprinzipien, Grundlagen, natürliche Sichtweisen, Beobachtungen von Menschen für Menschen unabhängig von anderen Erkenntnissen oder schriftlichem Wissen.

Verhalten und Gesundhiet kann von der Natur abgeleitet werden. Eine natürliche Gesunde Umgebung kann durch natürliche gesunde Lebensweisen aufgebaut werden. Selbstreflektion ist erlernbar. Positive Redensschleifen, positive Erfahrungen, positive Gedankenschleifen und positive Kontakterfahrungen sind kultivierbar. Emotionale Führung macht Mut und hilft anderen sich zu öffnen und ihre eigene Führung zu finden.

Somit sind Atlantische Lebensschulen eingerichtet um das gute lebenswerte Leben zu kultivieren.

Was gibt FREUDE, KRAFT, GESUNDHEIT, GLÜCK, LIEBE, VISIONEN, IDEEN, SCHHÖNHEIT, BEWEGUNG, HEILUNG... usw.

Fokus und Aufmerksamkeit wird auf Dinge gelenkt, die man erreichen möchte und auf den WEG, wie diese Dinge erreicht werden können.

Freies Schwingen, dass bedeutet sich ausschließlich auf sich selber zu konzentrieren, aber liebevoll der Gruppe zu öffnen unterstützt den Prozess für jeden Einzelnen. Abhängigkeiten durch jegliche Verschränkung sind zu beginn unveränderlich, verhindern aber die eigene Entwicklung und Gesundung.

Je mehr Energie vorhanden ist, desto mehr kann die innere Wahrhaftigkeit wahr genommen werden, es gilt diese Wahrhaftigkeit in jeglicher Form zu schützen, zu respektieren und zu lieben, damit das INDIVIDUUM sich weiter öffnen kann und jegliche Störung des eigenen Systems heilen kann. Jeder heilt sich selber durch öffnen und Energieerhöhung.

Je mehr das Individuum sich öffnen kann, desto mehr Liebe und Energie kann natürlicherweise durch ihn fließen. Öffnet sich das Herz und der Energiefluss vollständig, kann komplette Heilung aller Muster geschehen. Dies verändert das Leben augenblicklich und alle Parameter des Lebens.

Es ist empfehlenswert sich vor der Lebensschule Gedanken über das eigene Leben zu machen, sich vorzubereiten, in dem Sinne sich über sich selber klar zu werden. Es ist nicht erforderlich WISSEN mit zu bringen, mehr ist es Sinnvoll FRAGEN an das eigene Leben zu haben und sich zu öffnen. Dafür ist es hilfreich seine nächsten offnen ungeklärten Schritte zu kennen.

Wohlfühlen und Glück sind natürlich. Die Natur stellt das natürliche Gleichgewicht wieder her. Sich in der Natur aufzuhalten und von der Natur zu lernen ist lebensförderlich.

Sich auf sich selber zu besinnen, von sich selber zu lernen, seine eigenen Erfahrungen zu machen und auch seine eigenen Entscheidungen zu treffen, ist der natürlichste Zustand des eigenen SEIN.

Sich immer wieder selber zu zentrieren, zu atmen und sich selber zu fühlen, hilft bei sich und seinem eigenen SEIN zu bleiben. ERfahrungen können so am schnellsten zu einem kommen, als auch ANTWORTEN, ENERGIEN, ERKENNTNISSE, BEWUSSTSEIN und BOTSCHAFTEN.

Es gilt dann zu handeln und die Botschaften zu erkennen und in sein eigenes Leben umzusetzen.

Die Atlantische Lebensschule bildet die Grundlage. Entscheiden, Handeln, Wählen wird jeder Teilnehmer in seinem eigenen Leben eigenständig.

Jedes Leben hat einen eigenen Rhythmus, eine eigene Melodie und Schwingung. Manchmal laufen zwei Leben parallel nebeneinander her, manchmal haben zwei Leben den selben Rhythmus, mal die gleiche Melodie. DAs Leben ist in stetiger Veränderung und Bewegung, daher ist kein Zustand von Dauer, keine Melodie dauert ewig, alles ändert sich fortlaufend. Sich der Veränderung bewusst zu sein, hilft das Leben so zu nehmen, wie es ist, eine Gelegenheit Synchronisation zu erfahren und dann eine Neue und so weiter.

 

Eine aufsteigene Spiralte an positiven Synchronisationen entsteht, wenn man sich auf einen lebensförderlichen WEG einlässt, seine Energie erhöht und an sich selber arbeitet. Durch dieses Wirken bereichert man sein eigenes Leben, als auch seine Umgebung und die WELT - dauerhaft.

Die Atlantische Lebensschule ist eine Möglichkeit sich gegenseitig zu bereichern, zu energetisieren und zu erheben. Ein Ort der Liebe und des Mitgefühls, jedem Teilnehmer einen RAUM des sich ÖFFNENS und lernens zu bieten und an den unterschiedlichen Erfahrungen zu wachsen.